Sonntag, 4. September 2016

Cross-it-Quilt

Diesen Sonntag gibt es wieder etwas zu berichten.
Freitag und Samstag habe ich den Kurs "Cross-it-Quilt" bei Brigitte Heitland besucht. Dieser Kurs fand bei uns in Siegen im Laden von Manuela Fuchs "Farbenrausch" statt.
Es war ein toller Kurs mit einer supernetten Kursleiterin, die uns die Tücken nein, die Technik wunderbar erklärt hat. Eigentlich sieht der Quilt ja superleicht aus, aber es steckt schon ziemlich viel Technik und Überlegung drin und es kann einiges schief gehen!!!!! Aber bis auf kleinere Missgeschicke hat es bei uns allen ganz toll geklappt.
Dies waren meine ersten fünf Streifen. Verwendet habe ich Batikstoffe und als Hintergrund Satin. Meine Stoffe hatten den Vorteil, dass sie nicht ausfransten. Bei normalen Patchworkstoffen hatten meine Nachbarinnen mit ganzen Fransenknäueln auf der Rückseite zu kämpfen.

Hier wird ausprobiert wo die nächsten Streifen platziert werden sollen, gar nicht so einfach. Der "Opferschnitt" hat auch schon stattgefunden und wird uns für immer im Gedächtnis bleiben.
Mein fertiges Ergebniss nach zwei Tagen intensiven Arbeitens, aber auch vielem herzlichen Lachen und Scherzen. Die Versorgung durch Manuela Fuchs und ihren lieben Helferinnen war supertoll und ließ keine Wünsche offen. Jetzt muss das entstandene Stück noch weiterverarbeitet werden, mal sehen was daraus wird.
Es war ein tolles Erlebnis im Kreise von vielen sehr netten Damen aus der näheren und weiteren Umgebung, eine kam sogar aus Lüneburg!!!!!

Sonntag, 21. August 2016

AMCs

Für die nächste Zeit habe ich mal wieder Postkarten genäht. Ich habe sie "Strips" genannt. Ideengeber waren schmale Restestreifen, die ich für einen vor mir liegenden Kurs geschnitten habe. Am 2.+3.September habe ich nämlich den Kurs "Cross it Quilt" mit Brigitte Heitland. Hierfür brauche ich 21 Stoffstreifen mit einer Breite von 1,5inch.
Also, diese Reste habe ich auf meinen Streifenstoff geknuddelt und mit Soluvlies aufgequiltet.
Das Soluvlies habe ich dann ausgewaschen und dann die Stoffstücke getrocknet.
Durch das Soluvlies hatten die Stücke schon ziemlich viel Halt. Mit Perlen habe ich das ganze dann noch verschönert.
Verschiedene Farbkombinationen sind entstanden und ich habe einen schönen Vorrat für die nächsten Anlässe.

Sonntag, 14. August 2016

Sternenhimmel ist fertig

Letzte Woche waren wir hier.
Das ist die "Alte Liebe" in Cuxhaven. Von hier kann man die großen Schiffe sehen, die nach Hamburg fahren oder von dort kommen. Das Wetter war nicht gut. Regen, Kälte, Wind, Nebel  und ganz wenig Sonne.
Immerhin konnte ich meinen Sternenhimmel fertig nähen. Gequiltet und Rand angenäht hatte ich bis ganz kurz vor der Abfahrt dorthin. 
Ach ja, dass es windig war hatte ich ja schon geschrieben. Meine Tochter meinte, sie wäre fast von unserem Balkon geflogen.
Gequiltet habe ich nur die geschwungenen Linien.
Die Rückseite ist kuschelig. Genommen habe ich eine Biber-Kinder-Bettwäsche.


Sonntag, 7. August 2016

Schon wieder Sonntag

Ja, es ist schon wieder Sonntag und ich habe mir vorgenommen, sonntags einen Post zu schreiben. Aber ich habe kaum etwas genäht, ok, ich habe den Sternenhimmel gequiltet, aber er ist noch nicht fertig. So zeige ich euch heute lieber ein  anderes unfertiges Top.


Hierbei handelt es sich um den letztjährigen Bonnie Hunter Mystery "Allitare". Mir macht es immer viel Freude an den Mysteries von Bonnie teilzunehmen. Bald werde ich mich auch an die Fertigstellung machen.

Sonntag, 31. Juli 2016

Sternenhimmel

Diesen Sonntag möchte ich euch meinen Sternenhimmel zeigen. Bis jetzt ist es nur ein Top, aber es wird sicher demnächst zu einem Quilt werden.
Die Sternenblöckchen habe ich über mehrere Jahre aus Resten genäht und weggelegt. Den Stoff für die Randdreiecke passt meiner Meinung nach sehr gut, da er die verwendeten Farben wieder aufnimmt.

Sonntag, 24. Juli 2016

Karten

Vor ein paar Tagen habe ich neue Karten genäht. Grundlage war ein von mir gefärbter Stoff. Dieser war ziemlich knallig und von etwas rutschiger Qualität. Meine Karten entstehen meistens nachdem ich mir meine selbstgefärbten Stoffe angesehen haben, die verschiedenen Strukturen geben mir die Ideen.
Da ich mich wieder für eine Geburtstags-Karten-Liste eingetragen habe, können nun die Geburtstag kommen, ich habe einen kleinen Vorrat.

Sonntag, 17. Juli 2016

Tasche Sixta

Vor einiger Zeit habe ich die Tasche "Sixta" von machwerk entdeckt. Man kann sie als Schultertasche oder als Rucksack nähen. Nachdem ich meine Stoffvorräte durchgegangen bin, habe ich mich für einen etwas stabileren Cordstoff und einen meiner bedruckten Leinenstoffe entschieden.
Die Anleitung war  toll, aber das kenne ich schon von Machwerk, jeder Schritt wird genau erklärt und so war die Tasche schneller fertig als ich gedacht habe. Bis jetzt habe ich sie noch nicht ausgeführt, aber das muss ich nun unbedingt bald nachholen.